Onlineschulung

Onlineschulung „Datenschutz“

Neu eingestellte Mitarbeiter müssen bei der Aufnahme ihrer Tätigkeit zum Thema Datenschutz geschult und verpflichtet werden. Aber auch Schulungen zu einem späteren Zeitpunkt mit dem Ziel der Auffrischung und Vertiefung können den Beschäftigten angeboten werden. Nicht immer ist es ihnen jedoch möglich, an einer Präsenzschulung teilnehmen können.

Vor dieser Problematik standen wir als externe Datenschutzbeauftrage. Wir konnten und können nicht überall sein, um Grundlagenschulungen oder themenspezifische Schulungen vor Ort durchzuführen. Damit war die Idee geboren, ein eigenes Onlinetool zu entwickeln, welches unsere Bedürfnisse abdeckt und uns bei der Sensibilisierung von Beschäftigten zeit- und ortsunabhängig unterstützt.

Mithilfe der Onlineschulung im Datenschutz können Beschäftigte effizient mit den Grundanforderungen des Datenschutzes vertraut gemacht werden. Die Beschäftigten können die Schulung selbst am eigenen PC-Arbeitsplatz oder von zu Hause durchführen. Wenn ein Teilnehmender die Themen der Datenschutzschulung durchgelesen und die Prüfungsfragen erfolgreich beantwortet hat, wird automatisch eine Teilnahmebescheinigung erzeugt, die als Nachweis für die durchgeführte Schulung dient.

Neben den allgemeinen Datenschutzthemen gibt es die Möglichkeit, firmen- oder branchenspezifische Schulungsthemen und Prüfungsfragen hinzuzufügen. Wichtige Dokumente, mit denen sich die Beschäftigten vertraut machen müssen, können durch den Datenschutzbeauftragten auf der Onlineplattform bereitgestellt werden.

Unsere Onlineschulung ist erreichbar unter:

https://onlineschulung-datenschutz.de

Auf der Startseite gibt es zwei Möglichkeiten, um sich als Schulungs-Teilnehmer anzumelden.

Beim ersten Mal meldet sich der Schulungs-Teilnehmer mit dem Benutzer  und Schulungscode, die er vorab von einem Verantwortlichen im Unternehmen (z.B. Datenschutzbeauftragte oder Human Ressource) erhalten hat, in der Direktanmeldung an. Sollte sich ein Schulungs-Teilnehmer im Rahmen einer Schulung bereits einen individuellen Zugang mit seiner E-Mail-Adresse und einem Passwort eingerichtet haben, kann sich dieser auch über die Individuelle Anmeldung erneut einloggen.

Schulungs-Teilnehmer registrieren sich mit seinem Vor- und Nachnamen. Diese Angaben werden später auf der Teilnahmebescheinigung erscheinen.

Schulungs-Teilnehmer können sich bei der erstmaligen Anmeldung, aber auch später in ihrem Profil, einen individuellen Zugang einrichten, um zu einem späteren Zeitpunkt auf die durchgeführten Schulungen zuzugreifen bzw. neue Schulungen aufzurufen. Ein individueller Zugang ist allerdings nicht verpflichtend.

Unter Meine Schulungen gelangen die Schulungs-Teilnehmer zu die ihnen angebotenen Schulungsthemen.

Eine Schulung ist in mehrere Schulungsblöcke unterteilt, mit Klick auf das Thema öffnet sich der Block mit dem Schulungsinhalt.

Jeder Schulungsblock ist durch den Schulungs-Teilnehmer zu bestätigen. Erst wenn alle Schulungsblöcke bestätigt wurden gelangt der Schulungs-Teilnehmer zu einem Multiple-Choice Test. Hier erwarten dem Schulungs-Teilnehmer 20 Fragen (individuell konfigurierbar), welche durch ihn zu beantworten sind. Die Fragen kommen nach dem Zufallsprinzip aus einem Fragenpool und sind mit dem Schulungsinhalt abgestimmt.

Für jede falsch oder unvollständig beantwortete Frage gibt es Fehlerpunkte. Um erfolgreich die Datenschutzschulung abzuschließen sollte der Schulungs-Teilnehmer mehr als die Hälfte der Fragen korrekt beantwortet haben. Anderenfalls öffnet sich ein neuer Test mit neuen Fragen.

Noch eine Bemerkung zum Prüfungsteil: Unsere Philosophie ist, dass sich jeder Schulungs-Teilnehmer mit der Datenschutz-Thematik auseinandersetzen sollte. Wenn er aufmerksam den Schulungstext liest, hat er gute Chancen zu bestehen. Das muss nicht beim erstem Mal der Fall sein. Schlaue Schulungs-Teilnehmer hingegen, die sich durch den Text schnell durchklicken um zum Test zu gelangen, machen in diesem i.d.R. ein paar Extra-Runden. Der Schwierigkeitsgrad der Fragen ist so aufgebaut, dass man nur bei Vorkenntnissen die Datenschutzschulung besteht, ohne den Text gelesen zu haben. Manchmal muss man zum Glück gezwungen werden.

MERKMALE

  • allgemeine Zugangsdaten zu Schulungsthemen (Benutzer / Schulungscode)
  • individuelle Zugangsdaten zum personalisierten bzw. Admin-Account (E-Mail-Adresse / Passwort)
  • vorkonfigurierte Datenschutzthemen
  • firmenspezifische Themen und Prüfungsfragen (frei konfigurierbar nach Themen und Abschnitten)
  • Prüfungsfragen (Multiple Choice) – 20 Fragen nach Zufallsprinzip
  • Teilnahmebescheinigung als Nachweis
  • Bereitstellung von firmenspezifischen Unterlagen zum Download
  • Statistik nach durchgeführte Prüfungen

HINWEIS

Die Schulungsplattform ist kein Ersatz für datenschutzspezifische Themen, wie sie in Arbeitsgruppen oder Meetings in den Bereichen besprochen werden sollten. Sie erfüllt aber alle Anforderungen an einer Grundschulung, wie sie regelmäßig durchzuführen ist.

VORKONFIGURIERTE THEMEN

  • Grundschulung zum Datenschutz nach DSGVO
  • Datenschutz in der Hotellerie
  • Datenschutz in der Immobilienbranche
  • Datenschutz & Informationssicherheit
  • Verhaltensgrundsätze „Datenschutz & Datensicherheit“

Wir arbeiten daran, weiteren Branchen individuelle Themen anzubieten.

Neben den vorkonfigurierten Datenschutzthemen gibt es die Möglichkeit, firmen- oder branchenspezifische Schulungsthemen und Prüfungsfragen durch den eigenen Datenschutzbeauftragten bzw. FirmenAdmin hinzuzufügen. Wichtige Dokumente, mit denen sich die Beschäftigten vertraut machen müssen, können durch den Datenschutzbeauftragten auf der Onlineplattform bereitgestellt werden.

PREISE

Für die Nutzung des Online-Schulungstool wird eine jährliche Gebühr von 350,00 Euro zzgl. MwSt. berechnet. In diesem Leistungsumfang ist eine deutsche und englische Grundschulung zum Datenschutz nach DSGVO enthalten.

Wir stellen auch gern weitere vorkonfigurierte Schulungsthemen auf Nachfrage bereit. Diese können individuell und zeitlich begrenzt dazu bestellt werden. Für die zusätzlichen Schulungsthemen erheben wir eine jährliche Gebühr von 75,00 Euro zzgl. MwSt. für jedes Modul.

Wenn Sie weitere Informationen wünschen, können Sie gern Kontakt zu uns aufnehmen. Wir richten Ihnen auch gern unverbindlich einen Testzugang ein.